Dofus Wiki
Advertisement
Abhandlung über den Ursprung Goultards
Abhandlung über den Ursprung Goultards
Typ
Schriftstück
Level
1
Gewicht
1 Pod
NSC-Preis
0 Kamas
Nährwert
Bitte ergänze den Vertrautennährwert.
Effekte
  • Auszug aus "Goultards Jugend" zu Rate ziehen
Anforderungen
  • keine
Beschreibung
Mit all den Flecken, Knicken und Löchern sind diese losen Pergamentseite kaum noch lesbar. Nach Abkratzen der dicken Dreckschicht könnt ihr mit Mühe und Not noch einige Wörter entziffern. Es geht offensichtlich um die Herkunft von Goultard.
Übersetzungen
  • Französisch Extrait de la Jeunesse de Goultard
  • Spanisch Extracto de la juventud de Gúltar
  • Englisch Extract from the Origins of Goultard
  • Italienisch Estratti da "La Giovinezza di Gultard"
  • Portugiesisch Extração de Origens de Goultard
  • Niederländisch Extract from the Origins of Goultard
  • Russisch Отрывки из «Юности Барабека»
  • Japanisch 「グルタールの幼少時代」抜粋
Auszug aus "Goultards Jugend"
Oder... "Ein Held erwacht"
P. Ösewitsch

Unter allen Legenden von Amakna, ist dies die eine, die durch alle Zeitalter hindurch nie in Vergessenheit geraten ist.

(hier stand einmal etwas, aber der Text ist nicht mehr entzifferbar)

Trennlinie

Als Goultard noch kein richtiger Barbar war...

Das Dorf Gisgoul liegt in der Mitte des Sidimote-Gebietes, das von Gebirgsketten umgeben ist. Zum Schutz des Dorfes wurden in typischer Barbarenmanier hohe und spitze Holzpalisaden aufgerichtet, um das Dorf von den zähnebleckenden Monstern außerhalb abzuschirmen. An diesem Ort beginnt nun Goultards Geschichte...

Trennlinie

Goultard war in jungen Jahren ein ganz normaler Iopjunge...naja vielleicht noch ein klein wenig turbulenter als der Durchschnitt und ein wenig ungehorsamer. Cabotine, seine Mutter, hatte ihre liebe Not mit ihm... Eines Tages verliess er zusammen mit ein paar Freunden die schützenden Palisaden des Dorfes. Dort begannen sie ihr Lieblingsspiel, nämlich "Schlammschlacht", welches daraus besteht, sich mit schlammigen Erdbrocken zu bewerfen und am Ende die Flecken auf der Kleidung zu zählen.

Trennlinie

Goultard war im Team von Pluzo und Mazid, zwei gleichaltrigen Jungen. Eifrig begannen sie, ihre Schlammkugeln zu formen. Plötzlich erscholl ein markerschütterndes Gebrüll und das schreckliche Monster Lagoon stand vor ihnen, was durch Erderschütterungen und seinen fauligen Atem erkennbar war. Goultard zuckte mit keiner Wimper_colon_ Wenn er mitspielen wolle, dann sollte Lagoon doch bitte Schlammkugeln formen, wie alle anderen auch! Vom Kampf der darauf folgte, wurde leider nur wenig überliefert, außer einem Detail_colon_ wenn es darauf ankam, war Goultard stark wie 10 Bworks!

Der Rest ist leider absolut unleserlich. Einzige Ausnahme ist die Unterschrift des Autors: B. Ösewitsch.

Advertisement