Dofus Wiki
Advertisement
Der Killibri - Die Dodziak-Zeichen - VII. Band
Der Killibri - Die Dodziak-Zeichen - VII
Details
Typ Schriftstück
Level 1
Gewicht 1 Pod
Offizielle Beschreibung
Wenn ihr zwischen dem 23. Septanger und dem 22. Octolliard geboren seid, wird euch dieses von Yova Etna handsignierte Werk ganz besonders interessieren.

Der Killibri - Die Dodziak-Zeichen - VII. Band
ist ein Schriftstück.



Beschaffung[]

Kauf




Text[]


Der Killibri - Die Dodziak-Zeichen - VII. Band

Yova Etna


Dodziak Killibri

23. Septanger - 22. Octolliard


Es war einmal, auf Otomaïs Insel, ein junger Killibri, der aufgrund seiner geringen Größe unter Minderwertigkeitskomplexen litt. Wegen seinem winzigen Palmiflor-Stengels musste er sich von seinen Artgenossen reihenweise Spottrufe und Gelächter anhören. Diese hatten nämlich alle schöne gerade und hohe Stengel, perfekt für die hohe Kunst der Voltige. Doch das setzt ein gutes Gleichgewicht voraus, was der kleine Killibri schlicht und einfach nicht besaß! Allen Versuchen zum Trotz fiel er von jedem hohen Stab sofort wieder herunter. Mit seinem kleinen Modell war er wenigstens vertraut und konnte dort stabil sitzen ohne gleich herunterzustürzen!

So wie seine Artgenossen ihn von oben herab betrachteten, musste er irgendwann mal die Nase voll haben, dass man sich immer über ihn lustig macht. Er betrachtete den Himmel und sagte sich, um die anderen zu verblüffen, müsste ich bis zum Sternenbogen klettern... Eine akrobatische Einlage, die sie umhauen würde! Von seinem Firmament aus würde er ihr Lachen nicht mehr hören! Aber wie kann man ein Meister der Akrobatik werden, wenn man sich an einem winzigen Stängel festklammert? Und wie kann man frei schwebend so hoch klettern, wenn man kaum in der Lage ist das Gleichgewicht zu halten?

Der Killibri konnte sich noch so lange den Kopf darüber zerbrechen, wie er am Besten den Himmel kommt, wie er wollte... Er kam einfach nicht weiter. Und so begann er aus lauter Verzweiflung zu jammern... Es dauerte nicht lange, bis Maimane auf seinen Kummer aufmerksam wurde. Der Beschützer des Monats Oktolliard und Wächter der Stabilität hatte Mitleid mit dem Killibri und entschied sich ihm zu helfen. Er ließ ihn schwerelos in den Lüften schweben und seine Brüder überfliegen, um diese zu beeindrucken. Und nach einer anmutigen und meisterhaften Kunstflugnummer katapultierte er ihn in den Himmel, wo er ihn in Sterne verwandelte.

Die Killibri-Geborenen:
Abenteurer, die unter dem Zeichen der Killibris geboren wurden, neigen zu ständiger Unzufriedenheit. Sie können von allem nie genug haben und sind oft im Zentrum der Aufmerksamkeit (und der Gravitation) ihres Umfeldes zu finden. Schließlich lassen sie auch keine Gelegenheit aus, um mit ihrem Können herumzuprahlen oder mit Hilfe einer kleinen Pirouette die Blicke auf sich zu lenken.

In Herzenssachen suchen die Killibris eine gewisse Stabilität. Darum neigen sie zu jemandem, der ihnen standhält, um ein stabiles Gleichgewicht zu finden. Sobald dieses jedoch gefunden ist, vollführen sie die wildesten Kunststückchen, um ihrer Partnerschaft mehr Würze zu verleihen!</


Advertisement