Dofus Wiki
Advertisement
Questübersicht
Start der Quest durch Kerubim Crispinus auf [3,-17]
Empfohlenes Level 15
Voraussetzungen Nein
Belohnung
Questkosten Keine
Folgequest
Wiederholbar Nein



Der alltägliche Wahnsinn im Haushalt ist eine Quest des Krosmoz.

Questbeschreibung[]

Auch wenn man euch nicht gerade als eifrigen Anhänger des Gottes des Haushaltes kennt, so habt ihr trotzdem eingewilligt, einen magischen Staubwedel wieder instandzusetzen. Das mag zwar weniger ruhmreich erscheinen, als das Schmieden eines legendären, zerborstenen Schwertes, aber versucht einmal mit einem solchen Schwert den Staub zu besiegen... Jedem, außer vielleicht einem Iop, wird schnell klar werden, dass das vergebene Liebesmühe ist...

Questbeginn[]

Mit Kerubim Crispinus im Haus des Kerubim [3,-17] reden.

[Dialog zu ergänzen]

Questschritte[]

  • In die Mine hineingehen und eine Feder eines Schnüffeltofus einsammeln [1,-17]

Mit Gaztronom im 1. Raum der Mine von Astrub [1,-17] reden.

Dialog
"Kwie?"
  • Sich kampfbereit machen, um ihm eine Feder zu stehlen

Gaztronom im Zweikampf besiegen. Du erhältst die Feder eines Schnüffeltofus.


  • Mit Herdegriz reden, um eine Federfuchsfeder zu besorgen [7,-19]
Dialog
"Mannoman! Ich hatte doch glatt vergessen, wie viele Menschen sich in Astrub tummeln! Ein starker Kontrast zum ruhigen und kultivierten Umhang miteinander in der Astralebene! Ich kann es kaum noch erwarten, dorthin zurückzukehren, um mein Wissen zu mehren!""
  • Die Unterhaltung beginnen

"Oho, du hast mich erkannt! Ich habe mir ja gleich gesagt, dass ein Mann der Wissenschaft meines Kalibers nicht unerkannt bleiben würde... Ja, ja, ist kein Problem. Ich gebe dir eine Widmung. Hast du etwas zum Schreiben dabei? Wie, nein? Oh, ich vergaß, dass die Gemeinsterblichen ja leider nicht die hohe Kunst der Kalligraphie gemeistert haben! Niemand soll Herdegriz dem Mysten nachsagen können, er habe für seine Leser nicht alles in seiner Macht stehende getan!"

  • Warten, bis Herdegriz damit fertig ist, eine Fder und ein kleines Buch aus seinem Beutel hervorzukramen
  • Sich so schnell wie möglich von diesem Wahnsinnigen entfernen

"Du hast Glück. Ich habe nämlich zufällig noch ein paar Exemplare des von mir verfassten Büchleins dabei. Es handelt sich hierbei um die Einführung zu DER zukünftigen Referenz der Science-Friktion Literatur! War das nicht schon seit immer dein größter Traum?"

  • Laut klatschen

""Für einen treuen Leser... Mit magischem Gruß, Herdegriz"... So, jetzt bleibt nur noch abzuwarten, bis die Tinte trocknet. Schließlich wäre es ein Verbrechen, Tintenflecke in einem Werk dieser Güte zu hinterlassen! Blas dreimal über die Seite, das sollte genügen."

  • Über die Seite pusten, wie Herdegriz es von euch erbeten hat

"So, der Zauber wirkt nun!... Oh, manchmal bin ich ein wenig zerstreut. Du bist jetzt von diesem Buch besess... äh... Besitzer, meine ich. Gute Lektüre, wünsch ich!"

  • (Den Dialog schließen)


Dialog
"
  • Ihn um eine Feder bitten

"Ah! Diese Fans! Sie sind ständig auf der Suche nach dem noch so kleinsten abgeschnittenen Fingernagel, dem noch so kleinsten Gekritzel oder Kinkerlitzchen, was mal ihrem Idol gehört hat... Ich bin es manchmal so leid. Berühmtheit kann ganz schon belastend sein!

  • Ihm ungeniert schmeicheln

"Du hast es drauf, talentierte Menschen zu erkennen! Wenn ich dich so anschaue, dann sage ich mir, dass es ganz schön schwierig sein muss, im Dreck und in der Ignoranz zu leben! Ich gebe zu, dass du es verdienst. Hier, nimm diese Feder... Halte sie in Ehren wie den größten aller Schätze.

  • Sich vor dem Weggehen zuvorkommend bei ihm bedanken


Du erhältst eine Federfuchsersfeder.


  • Zu einem Bankangestellten von Astrub gehen [4,-18]

Mit Essa Kraps in der Bank von Astrub [4,-18] reden.

Dialog
"Hmpf... Handelt es sich um eine Einzahlung oder um eine Auszahlung?"
  • Antworten, dass ihr hier seid um ihn zu rupfen

"Die einzige befugte Person, die diese Art von "Auszahlung" tätigen darf, ist meine Frau und ihr seht ihr nicht im Geringsten ähnlich. Ich bin heute nicht zu Scherzen aufgelegt; ich leide unter einer entsetzlichen Migräne. Also verlasst schleunigst diese Einrichtung, bevor ich meinen Freund Snori Nairb bitte, euch zum Ausgang zu begleiten."

  • Sich entschuldigen und gehen, um Snori Nairb zu befragen


Dialog
"Halt! Ich bewache diese Stadt, also keine Torheiten! Sonst geht es direkt und ohne Umwege ins Gefängnis, klar?"
  • Sich über Esra Kraps informieren

"Das ist einer der herausragenden Honoratioren der Stadt. Untersteh dich also, ihn zu verärgern, sonst verhängt man dir noch ein Bankverbot oder verdammt dich gar zur Gartenarbeit mit den Goblins. Vor allem weil er heute eher miesepetrig gelaunt ist, nach dem Skandal, den seine Frau gestern Abend im Gasthaus veranstaltet hat."

  • Ihn zudem befragen, was passiert ist

"Frau Kraps kreuzte mit rollenden Augen auf, als sie ihren Mann noch immer mit seinen Freunden an der Bar sitzen sah. Sie ging wie eine wild gewordene Furie auf ihn los und zog ihm mit dem Besen eins über den Schädel."

  • Sich bei ihm bedanken und sich in das Gasthaus begeben


  • Das ganze Gasthaus auf eurer Suche nach einer weißen Uhufeder auf den Kopf stellen
Spoiler
(zum Anschauen markieren):
Im Gasthaus von Astrub [6,-18], klicke den Besen rechts neben der Toilettentür im 1. Stock an.

Du erhältst 1x Weiße Uhufeder.


Dialog
"
  • Ihm die drei Federn geben

"Perfekt! Der Thautomatische Staubwedel wird bald wieder wie neu sein! Ihr wollt nicht zufällig Angestellter des Hauses werden? Ihr hättet ein Dach über dem Kopf, würdet euch von Mimilch ernähren und würdet gewaschen, aber nicht gekocht. Seid ihr sicher, dass ihr dieses Angebot ausschlagen wollt? Ihr wollt lieber weiter die ganze Welt nach den Dofus durchforsten? Das verstehe ich gut. Vielen Dank für eure Hilfe! Kommt mich doch ab und zu mal besuchen."

  • Ihn vor dem Weggehen grüßen


  • Quest beendet
Advertisement