Dofus Wiki
Advertisement
Questübersicht
Start der Quest durch mit Professor Maxi-Moli sprechen [-1,-1]
Empfohlenes Level 100
Voraussetzungen Die Quest Truhoffäenheim beendet haben
Belohnungen
Questkosten
Folgequest Hauerangriff ist die beste Verteidigung!
Wiederholbar Nein


Questbeginn[]

Dialog
"Dieser Ort ist faszinierend. All dieses Gold, diese Schätze und Kamas, es scheint unbegreiflich und doch... beim Erforschen dieser Dimension werdet ihr vor allem jede Menge Informationen entdecken."
  • Sich über die Lethargie der Truhoffäen besorgt zeigen

"Ist euch das auch aufgefallen? Seit Kurzem sind sie von einem seltsamen Übel befallen. Sie schlafen urplötzlich ein, manchmal stundenlang und sie sind nicht wachzubekommen. Ich habe mit Schweinigelt derüber geredet, aber seltsamerweise trat das Phänomen bei ihm nicht auf. Er meint jedoch, er könnte uns helfen. Sprecht euch mit ihm ab, wie er vorgehen könnte und tut, was ihr tun müsst."

  • Annehmen


Schritt 1: Kofferleiden[]

Ein merkwürdiges Übel befällt die Truhoffäen. Professor Maxi-Moli hat euch gebeten, Nachforschungen darüber anzustellen.

Ziele

  • Schweinigelt sprechen
Dialog
"Die Technologie zu der die Dimensionsreisenden Zugriff haben ist beeindruckend. Ich denke, eine Zusammenarbeit kann uns da nur von Vorteil sein."
  • Das Problem der Truhoffäen ansprechen

"So was ist vorher noch nie vorgekommen. Es gibt da nur einen Weg, mehr darüber zu erfahren: wir müssen das Tresorakel befragen. Fremde dürfen nicht direkt vor ihn treten, aber ich werde dafür sorgen, dass ihr euch an Heilikama der Scheinende wenden könnt, dem Anführer seiner Bruderschaft. Begebt euch zum Sammelbecken der Reiche, vor dem Drachenkopf der zum Eingang der Zaster-Zinne führt. Sagt ihm einfach, dass ich euch geschickt habe."

  • (Den Dialog schließen)


  • Heilikama der Scheinende sprechen (Begib dich nach [-4,-4])
Dialog
"Pst, sag nichts. Du musst Charaktername sein und du bist hier, weil du mich um etwas bitten möchtest. Sag schon, ich höre dir zu, auch wenn ich deine Frage bereits kenne."
  • Erklären, dass euch Schweinigelt schickt

"Das weiß ich alles schon, wofür hältst du mich? Genug Zeit verschwendet mit deinem dummen Bemerkungen. Zahle die göttliche Opfergabe in Form eines symbolischen Kamas und die Antworten auf deine Fragen werden aus meinem Mund kommen."

  • 1 Kama geben

Das Tesorakel hat gesprochen und drückt sich durch meine Stimme aus. Ursache und Ursprung der Schlafkrankheit unter den von den Dimensionsreisenden festgehalten Truhoffäen liegt bei Unruhtruh. Um mit ihm zu diskutieren, musst du zuerst sein Bewusstsein wecken. Um dieses Ego schmeicheln und den Geldbeutel zücken. Nur dann wird dir Unruhtruh antworten.

  • (Den Dialog schließen)


  • Moportene sprechen (Begib dich nach [-6,-2])
Dialog
"Hallo, hallo. Du bist aber nicht von hier. Das sieht man dir so an, wie die Nase im Gesicht und deine ist besonders groß. Ich such nach Freiwilligen, um die Effizienz der Sicherheitsleute der Unruhtruhfabrik zu prüfen. Als Bezahlung darfst du alles behalten, was bei den Kämpfen gegen sie anfällt. Wenn dich die Arbeit interessiert, dann bringe mir einen Schlüssel der Unruhtruhfabrik für den Eintritt."
  • Das Problem mit den Truhoffäen erklären

"Dann ist also nach dem Tresorakel Unruhtruh für diese seltsame Krankheit verantwortlich?
Dabei ist er doch in der Fabrik eingeschlossen. Ich verstehe nicht, wie er meiner Wachsamkeit entgehen konnte."

  • Mehr über Unruhtruh erfahren wollen

"Unruhtruh ist nicht nur eine einfache Truhoffäe, sondern auch der Behälter, um nicht zu sagen das Gefängnis der Willenskraft einer mächtigen Enutrof-Zauberin. Wir mussten so handeln, da sie ihre Macht zu schlechten Zwecken missbrauchte und wir wollten nicht das Risiko beim Aufmachen eingehen, dass sie sich reinkarniert und uns entwischt. Unruhtruh wurde in diesem Sinne konzipiert. Um ihn zu treffen, wirst du einen Schlüssel brauchen."

  • Mehr über Schweinigelt erfahren wollen

"Dieser Riesentrottel musste von seinem Posten als Anführer der Bruderschaft der Fressballer zurücktreten, nachdem er gesehen wurde, wie er in Begleitung von Gorgonzohia in ein Abenteuer aufbrach, einer jungen Enutrof-Käsehändlerin und ehemaligen Kurtisane König Allisters."

  • (Den Dialog schließen)


Dialog
*Widmet euch keine Aufmerksamkeit*
  • Ein Gespräch anfangen
  • Reagiert nicht*
  • Die Schönheit seiner Züge hervorheben
  • Dreht sich langsam zu euch um*
  • Seine Prächtigkeit hervorheben
  • Eine dumpfe, entfernt weiblich klingende Stimme ertönt aus dem Bauch der Unruhtruh.*
    "Willkommen, Fremder mit den schönen Worten. Es ist wirklich lange her, dass ich solch ästhetisch ansprechenden Besuch empfangen habe."
  • Da ihr seine Aufmerksamkeit habt ein paar Fragen zur Schlafkrankheit stellen

"In dieser metallenen Hülle sind meine Kräfte erheblich eingeschränkt. Wenn du mich in Fleisch und Blut vor dir hättest, dann wärst du beeindruckt. Damit ich nicht einroste, versuche ich, meine Kräfte auch außerhalb dieser Fabrik auszuüben. Da ich an diese Truhoffäe gebunden bin, habe ich die Fähigkeit entwickelt, jede beliebige Truhoffäe in den Schlaf zu versetzen, egal, wo er sich in Enutrosor befindet."

  • Fragen, warum die Truhoffäen des Professor Maxi-Moli ausgesucht wurden

"Ich hatte bereits die Wächter der Truhoffäenheims eingeschläfert, aber das war sehr erschöpfend. Daher habe ich nach verletzlicheren Versuchskarnickeln gesucht und die da kamen mir gerade recht."

  • Verlangen, dass sie die Truhoffäen aus ihrem Bann löst

"Du hast gar nichts von mir zu verlangen. Du bist ja noch nicht einmal ein Einwohner Enutrosors."

  • (Den Dialog schließen)


  • Professor Maxi-Molis Krosmoglobus sprechen
Dialog
"Charaktername? Könnt ihr mich hören? Ist alles in Ordnung bei euch?"
  • Die Situation erklären

"Grzzz... Zzz... Die Leitung ist schlecht, ich kann euch nicht sehr gut hören. Ihr sagt, dass alles in Ordnung kommt?"

  • Seine Vermutung verneinen und ihn um Rat fragen

"Schrrrzzz... Bzz... müsst diese Kreatur überzeugen, dass Schrrr... Bzzz... nichts mit bzz... Geschichte zu tun haben. Wir führen bloß ... Krrrrr... über Truhoffäen... Bzzz. Ihr könnt sogar vorgeben, dass Schrrrr... Brzzzz... Krrrrrrrrr... Vielleicht könnt das... Bzzz... Krrr... befreien... Bzzt. Schrrrrrkrrr... Bzzz...."

  • Fragen, ob er gerade unter einer Brücke durchginge

""


  • Unruhtruh sprechen
Dialog
*Widmet euch keine Aufmerksamkeit*
  • Euch überschwänglich entschuldigen und murmeln ihr wärt wirklich bloß ein kleiner Wurm, der seiner Aufmerksamkeit unwürdig sei
  • Dreht sich langsam zu euch um*
  • Das Risiko eingehen, eure Hand ins Innere der Unruhtruh zu bewegen, um die Börsen zu umschmeicheln

"Trotz deiner Fingerfertigkeit, bekommst du keinen einzigen Kama von mir."

  • Erneut auf das Thema Schlafkrankheit zu sprechen kommen

"Ich hab dir bereits geantwortet. Es ist einfacher für mich, an verletzlichen Versuchskaninchen zu üben."

  • Seine Macht und Größe loben und einen Plan vorschlagen, um ihn zu befreien

"Falls du das vergessen haben solltest, ich war dabei, als du mit deinem Professor in der Entfernung kommuniziert hast. Ich bin nicht so leicht zu übertölpeln, allerdings schätze ich deinen hinterhältigen Geist, deshalb werde ich deine Bitte berücksichtigen, damit dir klar wird, wie weit der Betrug die Ehrlichkeit übertrifft."

  • (Den Dialog schließen)


  • Professor Maxi-Moli sprechen (Begib dich nach [-1,-1])
Dialog
"Dieser Ort ist faszinierend. All dieses Gold, diese Schätze und Kamas, es scheint unbegreiflich und doch... beim Erforschen dieser Dimension werdet ihr vor allem jede Menge Informationen entdecken."
  • Den Erfolg der Verhandlungen mit Unruhtruh verkünden

"Das habe ich mir schon gedacht, als ich einen Belebeutel gesehen habe, der verzweifelt versuchte, mit meinen eigenen Börsen zu spielen. Ich bin euch sehr zu Dank verpflichtet, nicht bloß für all das, was ihr für mich getan habt, sondern für die Wissenschaft. Denn indem ihr mir helft, bringt ihr den Stand der Erforschung weiter. Die Untersuchung der Truhoffäen ist bloß ein Anfang!"

  • (Den Dialog schließen)


Belohnungen
Advertisement