Dofus Wiki
Advertisement
Waro
Hochwald-Extrakt

Abzugebende Opfergabe

Questübersicht
Start der Quest durch Theodoran X (-4,-24)
Empfohlenes Level 10-200
Voraussetzungen Tagesdatum = 19. November
Belohnung s. unten
Questkosten 3 x Hochwald-Extrakt
Folgequest keine
Wiederholbar jährlich


Opfergabe für Waro ist eine Quest die nur am 19. November aktiv ist, eine der 365 Opfergaben-Quests (Eine Auflistung aller Opfergaben-Quests siehe unter Almanax).


Questbeginn[]

Dialog
Theodoran X

"Ich nehme an, dass du weisst, welche Gottheit wir heute anbeten? Sein Name ist in aller Munde. Du musst ihn zwangsläufig schon gehört haben!"

  • Antworten, dass es sich um... Waro handelt.

"Er ist es tatsächlich! Waro ist der Hapideid der Ökologie. Er ist der Begründer des Grünen Furzes, einer radikalen Umweltschutzbewegung, die auf extreme Methoden zurückgreift. Allerdings hat Waro auch gute Seiten. Zum Beispiel hat er sich dafür eingesetzt, dass auf dem Vulkania-Archipel Mülltonnen aufgestellt werden und beeinflusst die Anhänger von Ketzakwet bei der Suche nach umweltfreundlichen Energiequellen. Wenn du mit dem Geist von Waro sprechen möchtest, dann musst du ihm eine Opfergabe darbringen."

  • Fragen, über welche Opfergabe Waro sich freuen würde

"Der Hapideid der Ökologie wünscht sich von Holzfällern hergestelltes Extrakt des Hochwaldes. Aber frag mich bitte nicht, wozu er das braucht. Waro wird dir diese Frage höchstpersönlich beantworten. Wenn du allerdings denkst, dass dein Holzfällertalent zu wünschen übrig lässt, dann musst du ein anderes Mittel finden, um an das heranzukommen, um das dich Waro gebeten hat."

  • Sich auf die Suche nach der Opfergabe begeben
  • Ablehnen und weggehen


Neue Queste: Opfergabe für Waro

Questschritt 1: Opfergabe für Waro[]

Der heutige Tag ist zu Ehren des Hapideiden der Ökologie. Theodoran X hat euch darum gebeten, ihm eine Opfergabe darzubringen. Ihr habt dieses Angebot angenommen: Das kann euch jeder Zeit dazu verhelfen, in die Gunst einer Gottheit zu kommen, selbst wenn diese nicht sehr mächtig ist.


Dialog
:
  • Die erbetene Opfergabe überreichen
(diese Auswahl ist nur verfügbar, wenn sich die Ressourcen in geforderter Anzahl in deinem Inventar befinden)

"Ich werde diese Opfergabe in deinem Namen überreichen, (Charaktername). Du kannst nun vor dem Altar beten, der sich in einem der Jahreszeitenräume befindet. Wenn deine Verehrung aufrichtig ist, wird der Geist, der diesen Tag beschützt, erscheinen. Komm zu mir zurück, sobald du mit ihm gesprochen hast."

  • Beten
Altar des Herbstes2
  • Vor dem Altar des Herbstes beten

Begib dich direkt vor den Altar, den zu 2 Räume nach rechts finden wirst.

Du verlierst 3x Hochwald-Extrakt

Dialog
Waro

"Hallo und vielen Dank für deine Opfergabe. Hast du ihren Sinn verstanden?"

  • Den Kopf schütteln

"Es war also die richtige Entscheidung, dir zu erscheinen. Bäume fällen hat überhaupt nichts mit Ökologie zu tun. Dennoch gibt es Möglichkeiten, sich Holz zu besorgen, ohne dabei gleich eine Zerstörung der Wälder zu riskieren. Und das funktioniert folgendermaßen: Für jeden gefällten Baum säst du Samen, um ihn zu ersetzen. Natürlich ist das Ganze noch viel komplexer, aber zumindest hast du schon mal die Grundidee verstanden. Das nennt man die nachhaltige Forstwirtschaft." "

  • Fragen wozu die Opfergabe dienen wird

"Mit diesen Zaubertränken können die ätherischen Waffen repariert werden. So kann man das Material einsparen, was benötigt wird, um sie herzustellen. Mit den verschiedenen Waldgottheiten verfolgen wir aus nächster Nähe die Entwicklung des Berufes des Holzfällers, da er eine große Auswirkung auf die Ökologie hat. Aber leider ist er nicht der einzige und auch nicht der gefährlichste. Nein, das was wirklich gefährlich ist, ist die exzessive Industrialisierung."

  • Sich den Rest anhören

"Die Industrialisierung ist der größte Verursacher von Umweltverschmutzung, der mir je untergekommen ist. Warum versuchen die Menschen nicht einfach mit der Natur in Harmonie zu leben? Es gibt doch eine ganze Menge erneuerbarer Energien, die der Umwelt nicht schaden. Die Sadidas sind das perfekte Beispiel für einen solchen Lebensstil. Meiner Meinung nach, ist das auf die Habgier und den Egoismus der Menschen zurückzuführen, verfluchte Enutrofs."

  • Vom technischen Fortschritt sprechen

"Sind diese Fortschritte wirklich ein solches Opfer wert? Ist der Preis, den wir dafür zahlen, nicht zu hoch? Also mal Hand aufs Herz, meinst du wirklich, dass du heute mit all der Technik und der Magie glücklicher bist, als deine Vorfahren vor mehreren Jahrhunderten? Willst du denn deinen Nachfahren wirklich eine Industriewelt hinterlassen? In der es keine wilden Tiere mehr gibt und die Tropischen Wälder schon lange nur noch der Geschichte angehören? Ich glaube nicht!"

  • Sich den Rest anhören

"Darüber hinaus fehlt es auch an Einsicht! Schau dir nur diesen Müll hier an. Findest du das etwa normal, dass du den Müll bei dir zuhause trennst und wenn du irgendwo unterwegs bist, ihn einfach so achtlos wegwirfst, selbst wenn du einen Mülleimer direkt vor deiner Nase hast? Was würdest du denn sagen, wenn ich das gleiche bei dir zuhause machen würde und meinen Müll einfach so auf den Boden werfen würde? Und die Verpackung... Was ist das denn für eine neue Manie da in dem Lebensmittelgeschäft von Bonta... Die Werbeplastiktüten direkt neben den Produkten zu platzieren? Das macht ja noch mehr Müll! Und ganz zu schweigen, von den ganzen Ressourcen, die für ihre Herstellung benötigt werden!"

  • Ihn vor dem Weggehen umweltfreundlich grüßen


Dialog
:
  • Antworten, ihr hättet heute bereits mit dem Tagesgott gesprochen.

"Konntest du einige Worte mit einem göttlichen Wesen wechseln? Ist das nicht etwas Außergewöhnliches? Im Heiligtum des Almanaxes ereignet sich dieses Wunder jeden Tag! Nimm das als Belohnung für deine Frömmigkeit. Und vergiss nicht, morgen wiederzukommen, um einen anderen Hapideiden zu treffen!"

  • Ihm danken und weggehen


Beendete Queste: Opfergabe für Waro

Belohnungen:

  • 3.518 Kamas
  • Levelabhängige Anzahl an Almatons
  • Levelabhängige EP
  • 1 x Kalenderseite
  • Tagesbonus: Zutateneinsparung - Bei Herstellungen sparen Holzfäller 10% ihrer Zutaten ein.
Advertisement