Dofus Wiki
Advertisement
Sad2
Sad
Region Ebenen von Cania
Sad
Gebiet Bibliotempel
Koordinaten [-4,-24]
Details Im Tempel
Optionen
  • Reden


Sad ist ein NSC, einer der 365 Hapideiden, und zwar der Hapideid des Orientierungssinns. Dank seiner Hilfe stellen Labyrinthe, Marktplätze und dichte Wälder überhaupt kein Hindernis mehr dar: Selbst ein lop wäre in der Lage, sich zurecht zufinden, ohne sich zu verlaufen! Vorausgesetzt er hat eine sprechende Karte und neongrüne Wegweiser markieren den Weg zum Ziel...
Sad hat Alma in sämtliche Ecken der Welt der Zwölf geführt und die Enutrofs vertrauen auf ihn, um sich nicht in den Minen zu verlaufen. Sein ehemaliger Prophet, ein Marquis von Frigost, betet allerdings jeden Tag zu ihm, damit Sad die jungen Frauen zu seinen Ländereien führt. Wenn du mit dem Geist von Sad sprechen möchtest, dann musst du ihm eine Opfergabe darbringen.

Die Hapideiden sind die Beschützer der Tage in der Welt der Zwölf, und jeden kann man nur an einem einzigen Tag eines Jahres im Raum der jeweiligen Jahreszeit im Bibliotempel antreffen. Sad beschützt den 28. Septanger.

Er ist Hauptdarsteller in der Quest "Opfergabe für Sad".

Tagesbonus: Der Belohnungsbonus bei den Monstergruppen wird im Bereich des Labyrinths des Minotorors alle 3 Stunden erhöht.

Eine Übersicht aller 365 Opfergaben-Quests findet sich unter Almanax.

Der Hapideiden-Effekt[]

Am 28. Septanger kann euch nichts aus dem Gleichgewicht bringen! Denn euer Orientierungssinn wird so hervorragend ausgeprägt sein, dass selbst die verwinkeltsten Labyrinthe kein Hindernis für euch darstellen werden. Ihr werdet euren Weg so leicht finden, wie ein Pandawa eine Taverne, wenn er eine trockene Kehle hat.

Die Trödobrik[]

Früher ließ man in Brâkmar die jungen Abenteurer nach dem Beenden der Schule mitten im Sidimot-Gebiet zurück. Wenn sie den Weg zurück in die Stadt fanden, dann empfing man sie als echte Männer. Wenn sie allerdings unterwegs unsagbar leidvoll verstarben, dann gab es eben ein paar weniger Memmen zu ernähren.

Advertisement